STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

PEVOS -Aktuell

06.03.2009
Die Auswertung der Pilotphase ist abgeschlossen und es wurden Empfehlungen für eine Änderung des Evaluationsmaterials erarbeitet. Diese zielen insbesondere auf eine Reduzierung der erhobenen Daten, um den Aufwand für die Teilnehmer zu vermindern. Insgesamt hat sich das Konzept von PEVOS als Evaluationsverfahren bewährt und PEVOS steht für die Anwendung auf breiter Basis zur Verfügung. Ein Hauptlauf mit 1.000 teilnehmenden Patientinnen und Patienten könnte statistisch belastbare Ergebnisse liefern. Da eine Finanzierung für diesen Hauptlauf nach wie vor fehlt, ruht das Programm zurzeit.

18.11.2007
Die Pilotphase von PEVOS ist abgeschlossen. In dieser Phase wurden 100 Patienten während und bis 2 Jahre nach ihrer Stottertherapie begleitet. Zweck der Pilotphase war es, das Evaluationsverfahren zu erproben. Außerdem können die Ergebnisse Vermutungen über die Wirkungsweise der Therapien aufwerfen, denen in einem Hauptlauf von PEVOS gezielt nachgegangen werden kann. In diesem Hauptlauf sollen auf breiter Basis Stottertherapien in Deutschland auf ihre Effektivität hin untersucht werden. Die Pilotphase hat eine Fülle von Daten ergeben. Diese werden zurzeit ausgewertet. Anschließend erfolgt die Interpretation der Ergebnisse und die Darstellung in verständlicher Form.

+++++++++

PEVOS – Informationen zum Projekt

2005

Was passiert mit den Daten?

Interessierte Therapeutinnen und Therapeuten, die mit stotternden Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen arbeiten, können sich bei PEVOS zur Teilnahme anmelden. Da die Erhebung und Auswertung vom Demosthenes-Institut vorgenommen wird, fällt bei den teilnehmenden Therapeuten kein zusätzlicher Arbeitsaufwand an. Alle Daten werden geschützt. Nur die teilnehmenden Therapeuten erhalten die Auswertung für ihre Patienten, die selbst auch eine Rückmeldung über den Verlauf ihrer Therapie bekommen. Die Einzelergebnisse gehen als anonyme Daten in das Gesamtergebnis der Evaluationsstudie ein. Rückschlüsse auf einzelne Therapeuten oder Patienten sind dann nicht mehr möglich.

Worin besteht der Nutzen für Stotternde, Therapeutinnen und Therapeuten?

Die Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe erhofft sich aufgrund dieses Programms zum einen eine bessere Beratungsmöglichkeit für Stotternde, zum anderen soll durch Veröffentlichung der Gesamtergebnisse der allgemeine Kenntnisstand hinsichtlich der Behandlung des Stotterns erhöht werden. Die teilnehmenden Therapeutinnen und Therapeuten können die Effektivität der von ihnen angebotenen Stottertherapien gegenüber dem Bundesdurchschnitt einordnen. Außerdem kann die Datenauswertung dazu beitragen, die in Zukunft verstärkt geforderte Ergebnisqualität der therapeutischen Arbeit nachzuweisen.

Wer führt PEVOS durch?

PEVOS wurde von einem interdisziplinär besetzten Arbeitskreis entwickelt. Es wurde ein Testlauf mit 100 Patientinnen und Patienten durchgeführt, bei dem das Verfahren erprobt und die Abläufe optimiert wurden. PEVOS steht nun für die Anwendung auf breiter Basis zur Verfügung, die zu statistisch belastbaren Ergebnissen führt. Es soll vom Demosthenes-Institut der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe durchgeführt werden.

Ideen und Anregungen?

Ein so umfassendes und anspruchsvolles Projekt wie PEVOS ist auf vielfältige Ideen und Anregungen angewiesen. Insbesondere zur Finanzierung des Projekts ist uns jede Unterstützung willkommen. Wenn Sie als Therapeutin oder Therapeut an PEVOS teilnehmen wollen, können Sie sich vormerken lassen. Sie bekommen dann rechtzeitig vor Beginn des Programms Nachricht von uns.

 

AKTUELLE SEMINARE

Eigene Möglichkeiten ausschöpfen - abgesagt
Beginn: 07.08.2020, 15:00
Anmeldeschluss: 30.06.2020, 23:00
Wird in Q2 2021 nachgeholt - nähere Informationen folgen

Vernetzungstreffen des LV RLP/ Saar und Hessen
Beginn: 08.08.2020, 12:00
Anmeldeschluss: 15.07.2020, 23:55
Vernetzungstreffen und Sommerfest der Landesverbände RLP/ Saar und Hessen in 65582 Diez

Leichter sprechen und sich wohler fühlen (nur für Fortgeschrittene)
Beginn: 13.08.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 06.06.2020, 12:00
Naturmethode-Intensiv-Seminar im schönen Ostwestfalen | 33397 Rietberg - Buchung auf Warteliste

Flow-Zukunftswerkstatt
Beginn: 14.08.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 06.08.2020, 23:55
Zukunftswerkstatt für junge Stotternde und an Flow Interessierte - In 06108 Halle (Saale)

Mann – Männer – Männlichkeit - abgesagt
Beginn: 21.08.2020, 17:00
Anmeldeschluss: 08.05.2020, 23:55
Männer-Selbsterfahrungswochenende | 51674 Wiehl

FrauenZimmer! - abgesagt
Beginn: 21.08.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 08.05.2020, 23:55
Frauen-Theater-Workshop | 51674 Wiehl

"An Schulen über Stottern aufklären" - Workshop Ost
Beginn: 28.08.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 13.07.2020, 23:55
Qualifizierungsworkshop für interessierte Stotternde I 39104 Magdeburg ++ Neuer Termin ++ Anmeldungen auf Anfrage möglich ++

Peer-Beratung in der Selbsthilfe
Beginn: 28.08.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 03.08.2020, 23:55
Praxisorientiertes Wochenend-Seminar

Beiratstreffen 2/2020
Beginn: 11.09.2020, 17:00
Anmeldeschluss: 09.06.2020, 23:55
Beiratstreffen der BVSS | 65207 Wiesbaden

Modifikation am See - Ein Van Riper-Seminar in Wandlitz
Beginn: 11.09.2020, 18:00
Anmeldeschluss: 09.08.2020, 23:55
Van Riper-Übungs- und Auffrischungsseminar in 16348 Wandlitz


> Gesamtübersicht der Seminare

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Unser Fachverlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

www.instagram.com/eeeisbrecher


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.