STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Projekte Aktuelle Projekte Projekt Aufklärung an Schulen

Aufklärung an Schulen

Aktuelles Projekt „Stottern ist meine Art des Sprechens – Wie stotternde SchülerInnen und stotternde (junge) Erwachsene voneinander lernen“

  • Ziel: Aufklärung an Schulen über die Sprechbehinderung Stottern durch ehrenamtlich aktive Mitglieder, Stärkung stotternder SchülerInnen durch das Zusammenbringen mit erfahrenen Betroffenen
  • Projektlaufzeit: Juli 2019 - Juni 2021
  • Projektförderer: AKTION MENSCH
  • Ansprechpartnerin: Martina El Meskioui ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )


Meldungen aus dem Projekt

Köln: Infoabend für Lehrkräfte und Eltern am 17. März 2020 -> wird verschoben
Am 17. März 2020 um 19:30 Uhr informiert unsere Projektreferentin bei einem Themenabend in den Räumen der Kölner Selbsthilfegruppe rund um Stottern in der Schule und beantwortet offene Fragen: Was bedeutet es, wenn Kinder in der Schule stottern? Wie erkenne ich als Lehrkraft ein stotterndes Kind? Was kann ich als Lehrkraft oder Eltern tun, um betroffene Kinder zu unterstützen? Wie kann der Nachteilsausgleich bei Stottern aussehen? Die Veranstaltung richtet sich an (angehende) Lehrkräfte aller Schulformen, an Eltern stotternder Kinder, an SchülerInnen und alle anderen interessierten Personengruppen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos finden sich hier.
++Update++: Leider musste der Infoabend coronabedingt ausfallen. Der Infoabend soll zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Sobald dieser feststeht, informieren wir an dieser Stelle.

Didacta - wir sind dann 2021 dabei
Da die didacta 2020 nicht stattfinden konnte, werden wir dann in 2021 mit einem eigen Stand auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart dabei. Der neue Termin ist vom 23.-27.03.2021 geplant. Auf der Messe informieren unsere ehrenamtlichen StandbetreuerInnen zum Nachteilsaugleich, geben nützliche Tipps für den Umgang mit stotternden Schulkindern und beraten bei allen anderen Fragen zum Thema Stottern. Termin schon einmal vormerken und am besten am Stand vorbeikommen.

"An Schulen über Stottern aufklären" - Qualifizierungsworkshops
Für stotternde Menschen, die Interesse haben sich in der Selbsthilfe für "Stottern und Schule" zu engagieren, bieten wir 2020 und 2021 insgesamt vier Qualifizierungsworkshops an. An dem Wochenende lernen die TeilnehmerInnen die verschiedenen Möglichkeiten kennen, aktiv zu werden (von der Vorlesestunde über den Vortrag vorm Lehrerkollegium bis zum Projekttag) und entwickeln gemeinsam mit uns Ideen für die Umsetzung. Alle Workshops sind inhaltlich gleich aufgebaut, finden aber in verschiedenen Regionen statt, damit die TeilnehmerInnen sich direkt untereinander vernetzen können. Weitere Infos finden sich hier. Interessierte finden hier außerdem den Erfahrungsbericht eines Teilnehmers vom ersten Workshop in Augsburg.


Projektbeschreibung

In unserem neuen Projekt zu „Stottern und Schule“ bleibt es unser Hauptanliegen über die Sprechbehinderung Stottern im Kontext Schule aufklären. Hierzu nutzen wir bestehende Kontakte zu Schulen und bringen diese mit engagierten Mitgliedern vor Ort zusammen. Die Stotternden engagieren sich in der Aufklärungsarbeit vor Ort, indem sie z.B. eine Unterrichtsstunde mit einer Schulklasse gestalten oder einen Vortrag vor dem Lehrerkollegium halten. Lehrkräfte und (Mit-)SchülerInnen erfahren praxisnah, was es bedeutet zu Stottern, welche Auswirkungen dies im Unterricht hat und was sie tun können. Sofern es stotternde Kinder in der Klasse gibt, können diese durch den Austausch mit den erwachsenen Betroffenen einen selbstbewussteren Umgang mit ihrem Stottern entwickeln. Zur Qualifizierung der Ehrenamtlichen führen wir 2020 und 2021 mehrere Schulungsworkshops durch.

Begleitend beraten wir im Projekt rund um Stottern und Schule und stellen über unsere Schulwebsite www.stottern-und-schule.de weiterhin Informationen und Materialien zur Verfügung. Außerdem möchten wir Lehrkräfte über andere Wege erreichen und informieren. Geplant sind hier unter anderem die Beteiligung auf der Bildungsmesse didacta sowie die Veröffentlichung von Fachbeiträgen.

 

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish