STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Verhalten



  1. Wie wirkt sich Stottern auf das Leben der stotternden Menschen aus?

  2. Wie sollten Zuhörer auf Stottern reagieren?

  3. Was tun, wenn das Stottern in der Schule zum Problem wird?



1. Wie wirkt sich Stottern auf das Leben der stotternden Menschen aus?

Viele stotternde Menschen vermeiden Wörter oder Situationen, bei denen sie fürchten, stottern zu müssen. Alltägliche Situationen, wie der Kauf einer Fahrkarte, können für stotternde Menschen eine große Belastung darstellen. Die Angst vor dem Stottern und der Wunsch, es zu vermeiden, kann das gesamte Leben beherrschen. Ausbildung, Beruf, Freunde und Freizeitaktivitäten werden eventuell nicht nach den tatsächlichen Wünschen ausgewählt, sondern danach, wenig sprechen zu müssen. Negative Reaktionen der Mitmenschen wie Hohn und Ablehnung, aber auch Mitleid oder Verlegenheit können noch dazu beitragen, dass sich die stotternde Person zurückzieht.

zurück



2. Wie sollten Zuhörer auf Stottern reagieren?

Verhalten Sie sich ganz normal und halten Sie Blickkontakt. Lassen Sie die stotternde Person ausreden und ergänzen Sie keine Wörter. Das wirkt demütigend. Verkneifen Sie sich gutes Zureden wie "nur ruhig" oder "hol tief Luft". Das hilft nicht. Ein gelassenes Zuhören kann die Situation aber entspannen. Sie müssen dazu nur etwas mehr Zeit aufbringen.

zurück



3. Was tun, wenn das Stottern in der Schule zum Problem wird?

Für stotternde Kinder und Jugendliche kann die Schulzeit sehr belastend sein. Hänseln und andere Formen der sozialen Ausgrenzung durch Mitschüler sind typische Probleme. Stotternde Schüler werden benachteiligt, wenn ihre Sprechbehinderung nicht ausreichend bei der Benotung mündlicher Leistungen und bei der Gestaltung von mündlichen Prüfungen berücksichtigt wird.

Lehrer wissen in der Regel nicht, dass Stottern eine Behinderung im recht-lichen Sinne ist. Die schulrechtlichen Regelungen der meisten Bundesländer sehen für Schüler mit Behinderungen einen Nachteilsausgleich vor. Dieser sollte auch im Fall Stottern eingefordert werden und kann darin bestehen, dass stotternde Schüler mehr Zeit in Prüfungen erhalten oder Alternativen zu mündlichen Leistungen angeboten bekommen.

zurück

 

AKTUELLE SEMINARE

Mein Kind stottert - Eltern-Kind-Seminar - abgesagt
Beginn: 23.04.2021, 17:30
Anmeldeschluss: 17.02.2021, 23:55
Familienseminar | 57548 Kirchen-Freusburg | abgesagt

IMS Stottermodifikation - abgesagt
Beginn: 23.04.2021, 18:00
Anmeldeschluss: 21.03.2021, 23:55
Modifikationstechniken und Desensibilisierung mit Hartmut Zückner in 55130 Mainz

Kreatives Tanzen / Bewussteres Sein / Leichteres Sprechen
Beginn: 30.04.2021, 17:00
Anmeldeschluss: 24.02.2021, 23:00
Tanz - und Entspannungsseminar in 26123 Oldenburg

Achtsamkeit - abgesagt
Beginn: 30.04.2021, 18:00
Anmeldeschluss: 10.03.2021, 23:00
Achtsamkeits-Workshop in 69120 Heidelberg

"An Schulen über Stottern aufklären" - Workshop West
Beginn: 30.04.2021, 19:00
Anmeldeschluss: 12.03.2021, 23:55
Qualifizierungsworkshop für interessierte Stotternde I 50677 Köln

Begegnungswochenende 2021 LV Baden-Württemberg - abgesagt
Beginn: 07.05.2021, 17:00
Anmeldeschluss: 31.03.2021, 23:00
+++ Absage aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage +++

Begegnungswochenende Stottern & Selbsthilfe Nord e.V.
Beginn: 07.05.2021, 18:00
Anmeldeschluss: 03.04.2021, 23:55
Begegnungswochenende mit Mitgliederversammlung in 27356 Rotenburg

Stress Coaching & Meditation - ONLINE Seminar
Beginn: 08.05.2021, 18:00
Anmeldeschluss: 06.05.2021, 18:00
2-teiliges online Seminar, Schulung zur Wahrnehmung von Stressfaktoren auf körperlicher und mentaler Ebene.

3. Ökumenischer Kirchentag 2021 - abgesagt
Beginn: 12.05.2021, 18:00
Anmeldeschluss: 15.01.2021, 23:55
3. Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt am Main

Hausdörfer-Woche auf Amrum
Beginn: 22.05.2021, 16:00
Anmeldeschluss: 22.03.2021, 23:00
Moin Nordsee, wir kommen zurück! | 25946 Amrum


> Gesamtübersicht der Seminare

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Unser Fachverlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

www.instagram.com/eeeisbrecher


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.